Die Daten des Klägers werden von YouTube anstelle der aktivierten Inhalte veröffent.?

Wenn es sich um Material handelt, was sowieso dir gehört, dann ist es generell besser nicht über Dritte zu gehen wie bspw YT – die brauchst du nur, um an die Daten des Verursachers zu kommen und dazu sind sie nach § 101 UrhG verpflichtet.

Lass dir von YT die Daten rausrücken und schicke den Störer mal eine Rechnung über die Nutzungsgebühr – meist erledigt sich das dann schon von selbst. Ich mache das genauso – wenn ich einen erwische, dann bekommt er eine Rechnung von mir – reagiert derjenige nicht, dann freut sich der Hausanwalt auf ein leichtes Einkommen, in dem er eine Abmahnung verschickt….

eigentlich steht dort nur dann da, das das video wegen urheberrechtsverletzung nicht gezeigt wird, aber nen namen habe ich dort noch nie gesehen, wer dort klage einreicht. vllt nur dem uploader auf seiner seite, das dein nick oder name angezeigt wird und du diese bei im beanstandet hast und vllt klage einreichst oder osnst was, das er sich halt mit dir auseinander setzen soll

Ok. Werde mich aber lieber mal direkt an den Uploader in Verbindung setzen. Vielleicht löscht er es ja freiwillig.