Eickhorn Kampfmesser

Beim Stahl handelt es sich um einen Werkzeugstahl (was nicht schlecht sein muss. Mein eigenes Messer wird üblicherweise aus einem A2 hergestellt, wobei ich die CMP3V-Variante habe). Der horrende Preis ist mir aber völlig schleierhaft. Plastikgriff und Säge erklären ihn nicht.

Als Säge habe ich beim Bushcraften eine gescheite Klappsäge dabei und in meinem Survival-Kit ist eine gute Drahtsäge und die relativ bissige Säge eines Juice C2. Ich halte von Sägen an Messern relativ wenig. Do one Job and do it good. Die meisten Messer können nicht mal eine Sache richtig gut, viel weniger mehrere.

Das Schneiden von Stacheldraht mag gehen, ist aber eine Sachbeschädigung, wenn es nicht Dein eigener ist. Das Schneiden von S-Draht halte ich mit dem Teil für unmöglich.

Ganz ehrlich: das Teil ist sauteuer, die Features sind relativ sinnlos und der Stahl nicht herausragend (wobei ich das noch am wenigsten interessiert). Ich persönlich würde das Teil nicht mal für den Preis eines Mora nehmen – ich könnte dafür ja ein Mora bekommen.

Da Du keine Alternativen möchtest, spare ich sie mir.

Wenn du das Messer nur für diesen Zweck brauchst und es dir nicht zu viel Geld ist – kauf’s.

Es gefällt dir und mit Eickhorn kannst du normalerweise nichts falsch machen. Ein Bekannter von mir hat eines der Vorgänger und ist hochzufrieden.

Klingt gut, danke.