Frage zum Medikament: Pantoprazol

Die Einnahme eines Protonenpumpenhemmers (das ist der Wirkstoff des Pantoprazols ) ist heute die Standarttherapie vor eines OP von Magengeschwüren neben einer zusätzlichen Diät. Pantoprazol ist ein Säureblocker, soll heißen, es verhindert die Säurebildung und läßt häufig dadurch ein Geschwür ausheilen. Die häufigste nicht bemerkbare Nebenwirkung ist bei längerer Einnahme eine Veränderung des Blutbildes ( Leukopenie und Thrombozytopenie ), daher sollte alle 4 Wochen ein Blutbild untersucht werden. Die anderen möglichen Nebenwirkungen merkst Du und solltest bei Feststellung irgendwelcher Unverträglichkeiten sofort Deinen Arzt aufsuchen. Gute Besserung !

Korrektur : Pantoprazol ist der Wirkstoff und der Wirkmechanismus des P. ist eine Protonenpumpenhemmung ! Entschuldigung !!!

Nein, die Leber ist hier das kleinste Problem. Gehen Sie doch mal in die Apotheke, in der Sie das Panto gekauft haben, denn ein paar Dinge sollten dennoch besprochen werden (Stichworte: Osteoporose, bakterielle Infektionen des Magens, Vitamin B12-Haushalt etc etc etc) Nutzen-Risiko dürfte bei drie grossen Magengeschwüren eindeutig positiv sein, aber vielleicht gibt es noch ein paar Tips, die hier online zu weit führen würden, Gute Besserung ! mfg

Hallo,

Natürlich wäre es besser, keine Medikamente einzunehmen, aber bei der Zeitdauer, die Du das Pantoprazol nehmen sollst, ist keine Leberschädigung zu befürchten. Sinnvoll ist – wenn Du ganz sicher gehen willst – mal ein Blutbild zu machen.

Aber das Wichtigere ist in Deinem Fall das Ausheilen der Magengeschwüre, diese nicht zu behandeln, wäre viel gefährlicher als das halbe Jahr das Pantoprazol zu nehmen.

Gute Besserung!

wenn dein arzt es dir verschrieben hat in der menge nimm es erst mal ein. klar is das nich so toll für die leber aber wenn es sein muss.. frag den arzt einfach mal er muss das wissen)