gesündigt, während diät, schlimm?

Hallo,

nee, wenn es bei einer Ausnahme bleibt ist es generell erstmal nicht schlimm – gleichst du dieses 1.000 kcal Plus von diesem Tag in der Woche allerdings nicht durch Kalorien einsparen bzw. Sport (ca. 130 kcal weniger pro Tag zu dir nehmen) aus, wirst du diese Woche 150g weniger Körperfett verlieren. Reine Physik, Freunde. 

Möglicherweise hast du Wasser eingelagert, dadurch, dass du die Kohlenhydratspeicher deines Körpers wieder aufgefüllt hast (dabei wird Wasser eingelagert). Dies zeigt sich meistens die ersten 3 Tage nach dem plötzlichen Essen vieler Süßigkeiten auf Diät, verschwindet dann aber wieder bei Sport und Kaloriendefizit von selber. Du kannst diesen Prozess durch Mehr Sport, salzarme bis möglichst salzfreie Ernährung und mindestens 3 l Wasser trinken beschleunigen.

Und an all die Leute hier, die sich denken "Sche*ß mal auf Naturwissenschaft" und an Hungerstoffwechsel und Chat- bzw. Refeeddays glauben – euch würde ich erstmal empfehlen, sich mal mit dem Buch "Fettlogik Überwinden" oder der Physik u. Biologie (Thermodynamik) generell auseinanderzusetzen.

TSCHÜß.

Ach Quatsch! Viele Leute bauen das sogar in ihre Diät mit ein, das soll beim Abnehmen sogar helfen (!!!), einen Tag mal voll zu sündigen, weil es den Stoffwechsel anregt und der Körper die Verbrennung so wieder hochfährt. Siehe auch hier: http://www.gesundepfunde.com/ernaehrung/refeed-tag-fresstag/

Nein es hindert dich auf garkeinen Fall am weiter abnehmen.. Für eine gelungende Diät ist es sogar wichtig nicht nur immer auf seinen Diät plan zugucken ,weil man sich auch mal etwas gönnen muss ich würde dafür so etwas wie Joghurt gums… Oder lachgummies empfehlen weil diese Sachen nur wenige Kalorien beinhalten 🙂
Gönn dir ruhig was. Um auf deine Frage zurück zukommen mein es hindert dich nicht am weiteren Abnehmen
MFG larissalovescookies
P.S : Lass dich nicht von meinem Nick Name ablenken :))

Es ist nicht gut wenn man „Schuldgefühle“ entwickelt weil man sich selbst und auch dem Körper etwas gutes getan hat. Denn MAL Zucker ist ganz gesund. Zum einen werden Endorphine (Glücksgefühle) ausgeschüttet und eine Unterzuckerung ist auch nicht Sinn der Sache. Zu einer gesunden Ernährungsumstellung gehört auch, dass man sich nicht so damit beschäftigt, weil man ganz natürlich und normal isst. Das Essen (Nahrungsaufnahme) geht einem ja in „Fleisch und Blut“ über, man fühlt sich wohl und denkt nicht mal an abnehmen oder zunehmen. Kalorien zählen und wiegen tut dir nicht gut, das merkst du ja auch selber, sonst hättest du jetzt nicht „ein schlechtes Gewissen“. Zu einem gesunden Körper gehört ein gesunder Geist, das ist eine alte Weisheit und hat immer noch Gültigkeit.

Nein nicht schlimm – wenn es mal eine Ausnahme war – und dabei bleibt !

Hallo barooni7676,

nein, das macht gar nichts.

Im Gegenteil: Ich habe mal gelesen, dass man bei einer Diät ruhig immer mal einen „Fresstag“ einlegen sollte.

Wenn du konstant wenig isst, „gewöhnt“ sich der Körper dran. Er „denkt“, es sei eine Hungersnot ausgebrochen und „schaltet“ somit auf Sparflamme.

Wenn du jedoch ab und an mal einen „Fresstag“ einlegst, wird der Stoffwechsel wieder angekurbelt.

Sicher wirst du nach dieser Fressorgie ein paar Gramm mehr auf die Waage bringen. Aber die gehen genauso schnell wieder runter.

Alles Gute

Virginia

Was du machst, ist keine Diät, sondern eine vernünftige Ernährungsumstellung! Das ist schonmal gut.

Und man kann auch während der Zeit, in der man abnimmt, mal „sündigen“! Es sollte nur nicht gleich derart viel sein, wie du es gemacht hast! Mal einen kleinen Riegel Schokolade oder einen Keks wirst du nicht merken. Aber wenn du das regelmäßig machst, wirst du auch nicht abnehmen!

Schlimm ist eher die Diät.

auch bei einer Diät ,kann man mal sündigen