Guppybabys! was tun wenn man kein aufzuchtbecken hat?

Nein, das Glas geht gar nicht. Vermutlich wird er relativ schnell sterben, es ist auch viel zu klein und einfach Tierquälerei. Besorg dir zB Wasserlinsen oder andere Schwimmpflanzen, kannst auch bei Ebay Kleinanzeigen danach suchen, kostet aber nicht viel. Da kann er sich verstecken. Deine Guppys werden noch viele Babys bekommen. Wenn du mehr Pflanzen hast wird es irgendwann eher ein Problem, die bekommen alle 4-6 Wochen ca 20-40 Junge. Im Glas kannst du ihn nicht aufziehen, da sind seine Chancen im Becken besser. Was hast du denn für Fische im Aquarium?

ich habe jetzt: guppies neonsalmler black mollies platys antennenwelse und nocheine art von fischen. die waren schon beim kauf dabei. also die sind etwas länger gebaut auch groß und sind glaube ich bekannt für ihren roten streifen in der mitte der sich am ganzen körper entlang zieht ­čśÇ

Oh und vielen dank für diese hilfreiche antwort ! ^^

Hallo,

du hast doch jetzt schon live erlebt, dass niemand deinen Guppy-Nachwuchs haben möchte. Das sollte dir also eine Lehre sein, dass du auch zukünftigen Nachwuchs nicht wirst unter die Leute bringen können.

Also lass bitte der Natur ihren Lauf. Ich weiß, die ersten Babys sind immer etwas ganz Tolles und Wunderbares – aber glaub mir, in ein, zwei Monaten wirst du es verfluchen, wenn du den ganzen Nachwuchs rettest.

Zumal Guppys, durch die permanente Inzucht im eigenen AQ, von Wurf zu Wurf farbloser und "krüppeliger" werden.

Schau einfach mal in die regionalen Kleinanzeigen, da werden Wasserpest oder Hornkraut oder Teichlinsen oft verschenkt. Diese Schwimmpflanzen kommen dann einfach auf die Wasseroberfläche, denn die kleinen Guppys schwimmen fast nur dort und so können sie sich gut verstecken und einige werden so auch immer überleben. Zumal sie auch äußerst schnell sind und sich gar nicht so leicht fressen lassen.

Du müsstest das Kleine schon wochenlang in deinem Glas halten und weil das Glas so klein ist, wird es dadurch mit "Zwergenwuchs" reagieren, also längst nicht so schnell und gesund wachsen, wie er es in einem ausreichend großen AQ täte.

Die Temperatur im Glas ist ausreichend, denn Guppys reicht die ganz normale Raumtemperatur und die liegt ja i.d.R. bei mindestens 18 Grad – kälter kann das Wasser im Glas also nicht werden. Heizung oder Lampe sind keine Option, da die Temperatur im Glas dann ganz schnell viel zu hoch steigt und völlig unkontrolliert ist. Ebenso schlecht sind diese sogenannten Ablaich- oder Aufzuchtkästen, die man für wenige Euro kaufen kann und die dann ins AQ kommen.

Gutes Gelingen

Daniela

Ich hoffe, er/sie nimmt sich das zu Herzen, obwohl ich die Frage, für jemanden, der Guppys als Expertenthema angibt, schon etwas sonderbar finde!

norina

danke für deine ausführliche antwort ^^ ich Nehms mir zu herzen ­čśë

Hallo, tut mir echt leid dir das so sagen zu müßen, aber du hast beinhahe alles falsch gemacht, was man hätte falsch machen können ­čÖü Zunächst mal muss ein Becken in der Größe echt lange einfahren, damit es biologisch aktiv wird. Dazu hatte dein Becken keine Zeit. Dann hast du noch Lebendgebärende eingesetzt, die einen sehr hohen Stoffwechsel haben, was dein Becken aber noch gar nicht abbauen kann. Und Pflanzen lässt man nicht erst in Ruhe wachsen, sondern setzt direkt am Anfang genug Pflanzen ein, da sie beim einfahren des Beckens meist immer am Anfang sehr verkümmern. Zumal sie auch den Sauerstoff im Wasser bringen und auch Giftstoffe umsetzen. Und Fische gehören nicht in ein Nutellaglas, du bringst die damit um, einfach weil eine Pfütze zu schnell kippt, grad wenn man kein biologisch aktives Wasser zur Verfügung hat.Und tut mir echt leid, aber du quälst unbewußt deine Tiere so zu Tode, da ist der Babyfisch, wenn er gefressen werden sollte, auch lebendig nicht besser dran. Schau am Besten das du die Fische evtl bei Ebay zum Tausch gegen Pflanzen anbietest und lass das Becken dann ruhig mal so ein Monat unbesetzt stehen. Dann kannst du gerne nochmal ein Neuversuch starten ­čÖé

ja das passt schon ­čśë ich habe nämlich bei meinem kauf auch das Aquarium-wasser dazu bekommen damit die schon vorhandenen fische gleich reinkönnen ^^ aber trd danke das wusste ich eig schon ­čśÇ

Hallo Stanstan,

für jemanden, der in seinem Profil unter anderem Guppy als Expertenthema stehen hat, finde ich diese Frage mehr wie seltsam!

Ich denke mal, dass Du ein "blutiger" Anfänger bist, der von Aquaristik keine Ahnung hat, sonst würdest Du erst gar nicht auf die Idee kommen, den Nachwuchs in ein Nutelleglas einzusperren, sondern würdest der Natur ihren lauf lassen, noch dazu, wo Du jetzt schon weißt, dass niemand den Nachwuchs abnehmen will!

aber ich geb nicht so leicht auf und bin nicht so ein tierquähler, also bin ich auf die Idee gekommen den Guppy in dem großen nutellaglas aufzuziehen.

Wie würdest Du das denn nennen?

Doch Daniela hat das alles schon ganz richtig geschrieben!

Auch hört sich Dein Becken, wenn alle Fische artgerecht, heißt nicht alleine oder zu zweit, bis auf ein Paar Antennenwelse, sondern eben artgerecht in Gruppen (Schwarm) gepflegt werden, ziemlich voll an!

Wobei auch Deine Mollys und Platys lebend gebärende sind und auch diesen Nachwuchs niemand will!

MfG

norina

Hallo Norina,

das "große Nutellaglas" (wenn es sich eben um dieses handelt), hatte ein Fassungsvermögen von 5 Litern! (Als es diese Gläser gab, war meine Tochter gerade schwanger und verrückt nach Nutella – da kam dieses Riesenglas gerade recht – daher weiß ich das noch so genau – lol)

Aber auch dieses Glas ist natürlich nicht für die dauerhafte Aufzucht von Jungguppys zu gebrauchen, vor allen Dingen, weil die Öffnung für den Gasaustausch sehr klein ist.

Dankeschön .) und ja ich bin neu in der Aquaristik und auch neu hier ich habe Guppys nur angegeben weil ich mich besonders für sie interessiere und mehr über sie wissen will ^^