Kennt ihr eine organisation für 3 monate auslandaufenthalt?

Ich bin damals für 3 Monate mit AFS nach England gegangen. Allerdings handelte es sich um einen Aufenthalt, indem ich abwechselnd für eine Woche im Naturschutz (British Conservation Trust) gearbeitet und in einer Familie gelebt habe.
Bei dem gesamten Aufenthalt begleitete mich eine von AFS ausgewählte amerikanische Austauschpartnerin. Ein tolles Erlebnis.
Daneben besteht auch die Möglichkeit privat etwas zu organisieren, falls ihr im Bekannten-oder Verwandtenkreis jemanden kennt, der Kontakt in die USA hat.
LG

Danke fürs Sternchen und viel Glück. LG

Hey, das ist immer eine sehr individuelle Entscheidung, daher ist es schwer, für konkrete Orgas Empfehlungen abzugeben. Wenn Du Dir unsicher bist, würde ich Dir aber folgende Seite empfehlen, die mir persönlich super geholfen hat: http://www.schueleraustausch-organisationen.de/vergleichs-tool super geholfen. Das ist ein toller Vergleichsrechner, wo Du alle Deine wichtigen Kriterien (Sprache, Land, Kosten, Dauer) per Häkchen/Schieberegler auswählen kannst und der Rechner filtert dann die Angebote und Programme von den Organisationen nach Deinen Kriterien. Am Ende zeigt er Dir die Orga an, die für Dich am besten passt, so wie Du es eingegeben hattest.
Wenn Du 3 Monate gehen möchtest, ist das ein Kurzprogramm, das viele Orgas anbieten. Dass Du dabei in eine Gastfamilie gehst, ist der Standard. Internat ist oft nur gegen Aufpreis erst möglich.
Du kannst Dich auf der Seite auch über die Länder und Stipendien und die Orgas (auch, wieviele Schüler jedes Jahr von dieser Orga ins Ausland geschickt werden) usw. informieren. Im Veranstaltungskalender findest Du die Tage der offenen Tür oder Infoveranstaltungen in Denier Nähe von den Orgas, die Du Dir ausgesucht hast. So kannst Du vor Ort alle für Dich wichtigen Fragen klären und die Mitarbeiter persönlich kennen lernen. das nimmt Dir vielleicht den einen oder anderen Zweifel. Viel Spaaaaaß! :-))))

Hallo,

Organisationen, die nur drei Monatsprogramme in den USA anbieten sind recht dünn gesäht. Unter anderem hängt dies auch mit der Schwierigkeit zusammen, für nur drei Monate eine Gastfamilie zu finden.

Anbieter die einen dreimonatigen Aufenthalt (allerdings auf Miami reduziert) bei frühzeitiger Anmeldung ermöglichen können sind z.B.: GLS, KulturLife

Die Vereinigten Staaten sind seit vielen Jahren das beliebteste Gastland unter deutschen Austauschschülern. Im Schuljahr 2009/10 verbringen bzw. verbrachten gut 8.000 Schülerinnen und Schüler ihre Zeit in einer amerikanischen Gastfamilie und besuchten eine öffentliche High School. Über 40 deutsche Organisationen bieten ein High School Jahr in den USA an.

Bitte beachte, dass eine durchaus große Zahl von Gastschülern erst wenige Wochen, manche auch erst wenige Tage vor der Ausreise platziert werden. Du kannst Glück haben, dass deine Platzierung bereits im Frühjahr 2011 feststeht, es kann aber auch passieren, dass du erst im August erfährst, wo du deinen Gastschulaufenthalt verbringen wirst. An dieser Stelle möchten wir dich zudem darauf hinweisen, dass in den letzten Jahren wenige Schüler sogar gar nicht in den USA platziert werden konnten (unabhängig davon zu welchem Zeitpunkt sie sich beworben hatten). Dieser Aspekt sollte bei einem ersten unverbindlichen Informationsgespräch mit der jeweiligen Organisation thematisiert werden. Einige Agenturen, die nicht ausschließlich das Gastland USA anbieten, haben in solchen Fällen teilweise auf die Option zurückgegriffen, den betroffenen Schülern einen Aufenthalt in einem alternativen englischsprachigen Land zu ermöglichen.

Wir hoffen, dies hilft dir erstmal weiter. Wenn du noch weitere Fragen hast: Einfach fragen 😉

Beste Grüße
dein weltweiser-Team
www.weltweiser.de

In den Pfingstferien wirst du nichts finden, da diese schon im Mai-Juni sind, und um die gleiche Zeit die Sommerferien in den Staaten beginnen, und es ist meistens so, dass du sobald die Ferien dort angefangen haben recht schnell wieder zurückkehrst. Bei so einem Austauschjahr geht es ja in erster Hinsicht um den Highschool-Aufenthalt. Aber möglich wäre zum beispielsweise 6 Monate ab Januar.

Gruß Jon

probiers bei "step in" (www.stepin.de)
wenn du auf der seite bisschen rumklickst findest du bestimmt was was dir zusagen würde 🙂

vielleicht "work & travel"
http://www.travelworks.de/

bin noch in der schule:)