Lautsprecher – klein aber fein

Ich würde Dir Nubert ans Herz legen, die KEF sind auch gut. B+W finde ich auch überteuert und sie rechtfertigen meiner Meinung nach auch klanglich nicht den Mehrpreis.

Nubert muss ich mal wieder loben:

wo bekommt man schon so eine Anleitung für einen preiswerten LS?

http://www.nubert.de/downloads/nulook-anleitung.pdf

Und dass der Subwoofer einen stufenlosen Phasenregler hat, das ist schon klasse! Selten stimmt nämlich aufgrund der Aufstellung die Phase des Subs und der Sats zueinander.

Ich habe die aber noch nicht gehört, kann also nichts über den Klang sagen. ALlerdings sind alle Nuberts die ich bisher hörte zu empfehlen. Warum soll das hier anders sein!? 

DALI Lektor 1, DALI Fazon, DALI Mentor 1.
Ansonsten PSB Synchrony Two. EPOS Lautsprecher.

DALI Lautsprecher sind sehr preiswert und absolut zu empfehlen.

B+W ist Überteuert und sowas kauft man nur wenn man was zeigen will wenn es mehr auf Klang ankommt gibt es besseres für den selben Preis …

.

also am besten du gibst mal genau an wie viel Platz du maximal hast (vielleicht gehen auch sehr schlanke Stand-LS) und was die Geschickte Kosten darf/kann …

mein Tipp wären die = Klein+Hummel P110N die gibt es auch in Silber

oder vielleicht auch die etwas kräftigeren ACOUSTIC ENERGY AE22-01

die gibt es aber nur in Schwarz/Silber

.

aber Achtung das sind beides Nahfeldmonitore und somit sehr Präzise und hochauflösend also die werden jeden Fehler in der Aufnahme oder deiner Wiedergabekette aufdecken, haben dafür aber keinen Eigenklang und geben den Ton genau so wieder wie sie ihn bekommen und da dein Raum so schön klein ist kann man die da Wunderbar einsetzen

Ich persönlich stehe da auf die Canton, weil die tolle Höhen haben und auch die Subwoofer nicht von schlechten Eltern sind. Ein kleines Sub-Sat-System ist da ideal. Den AS 82.5 oder 62.5 SC solltest Du dabei dann nicht vergessen 😉