Methoden zur Altersbestimmung von Radiocarbon,könntet ihr mir das bitte einfach erklären.Ich verstehe das aus dem Internet nicht.Ich schreibe morgen einen Test?

Man bestimmt das Alter mittels Radicarbon, nicht das Alter des Radiocarbons.

In der Atmosphäre wird ständig durch Strahlung aus dem All ein gewisser Anteil radioaktiven ¹⁴C gebildet. Der Gehalt ist dabei immer relativ gleich.

Lebewesen nehmen diesen Kohlenstoff, solange sie leben, auf. Da immer ca. der gleiche Prozentsatz von ¹⁴C vorhanden ist, hat ein lebendes Lebewesen auch diesen Prozentsatz davon in sich.

Wenn das Lebewesen stirbt, nimmt es keinen Kohlenstoff mehr auf. ¹⁴C zerfällt, "normaler" C bleibt erhalten.

Damit kann man bei Fossilien, Pflanzenresten in Ausgrabungsstätten etc. das Alter feststellen, indem man das Verhältnis von ¹⁴C zum anderen Kohlenstoff misst. Durch die Abweichung vom Verhältnis in lebenden Organismen kann man bestimmen, wie viel % des ursprünglichen ¹⁴C schon zerfallen sind.

Aus der Halbwertzeit von ¹⁴C (5600 +- ein paar Jahre) kann man dann das Alter bestimmen.

Durch die C14-Analyse wird festgestellt, wie hoch der Anteil an vorhandenem Kohlenstoff noch ein einem entsprechenden Objekt enthalten ist. Dabei geht man sowohl mit Vergleichswerten an den Test, als auch dass man das Prinzip der Halbwertzeit zur Datierung verwendet. Die Halbwertszeit von Kohlenstoff-C14 beträgt bekanntermaßen 5730 ± 40 Jahre. Das bedeutet, dass nach einer Zeitspanne von etwa 5730 Jahren die Hälfte des zuvor vorhandenen Kohlenstoff-C14 umgewandelt ist, nach weiteren etwa 5730 wieder die Hälfte und so weiter. Da es für Halbwertszeiten eine recht gute Formel gibt, ist man nicht auf ganze Perioden dieser Halbwertszeiten angewiesen, sondern kann mit der Formel aus dem folgenden Wikipediaartikel recht gut bestimmt werden:  https://de.wikipedia.org/wiki/Radiometrische_Datierung