Warum gibt es in der Natur keinen Schimmel?

Eine ebenso gute wie schwierige frage! Habe jetzt die Wikipedia-artikel „Schimmelpilz“, „Gießkannenschimmel“, „Aspergillus niger“ und „Aspergillus fumigatus“ gelesen. Daraus ergibt sich, dass schimmelpilze überall in sich zersetzenden pflanzen und pflanzenteilen vorkommen als sog. saprobionten, die solche gewebe auflösen und sich davon ernähren. Oft sind es die gleichen arten, die auch auf lebensmitteln vorkommen. Warum sie dort gut sichtbare teppiche bilden, nicht aber auf moderndem laub und holz, wo sich die pilze durchaus befinden, diese frage bleibt nach meiner lektüre ungeklärt. Das, was den sichtbaren teppich bildet, sind die konidiophoren der pilze, auf denen die sporen heranreifen. – Vielleicht liegt der eindruck vor allem am starken farbkontrast zwischen schimmelteppich und lebensmittel. In der natur sind die farbkontraste nicht groß, weshalb die teppiche nicht auffallen (hypothese).

Vielen Dank, dass du dir solche Mühe gegeben hast! Und für die Antwort 🙂

Schimmel gibt es überall (sogar im Kühlschrank auf dem leckeren Schimmelkäse) …. es gibt in der freien antur auch Schimmelschichten/teppiche wenn die Vorausetzungen stimmen …

Schimmel im Blumentopf ist aber eklig und ungesund, da solltest Du entweder andere Erde benutzen oder dafür sorgen, dass das Wasser richtig abfließen kann

Weil die Form von Schimmel, die Du kennst, ganz spezifische Umweltbedingungen (Wärme, Feuchtigkeit, Bodenbeschaffenheit etc.) benötigt. Genauso wirst Du keinen Eisbären in der Wüste finden.

also sieht der Schimmel im Wald deshalb nicht so aus wie der in menschlicher Umgebung 🙂 vielen Dank!

Dann deine Pflanzen nicht so oft gießen und öffne deine Fenster, denn Luftaustausch ist wichtig damit kein Schimmel entsteht.

Ich nehme an, das liegt daran, dass Schimmel vor allem entsteht, wenn es feucht ist und die Umluft mehr oder weniger unbewegt ist. Wenn Du einen Baumstamm, der auf feuchtem Untergrund liegt, wendest, wirst Du auch Schimmel finden.

Weil sie im Wald in ihrer natürlichen „heimischen“ Umgebung wachsen.

Bäume zersetzten sich auch in der Natur durch Pilze bzw. Sporen

Schimmel ist auch eine Lebensform, Schimmel ist pure Natur.

Du scheinst nicht oft in der Natur unterwegs zu sein. Der Waldboden ist von Pilzen durchzogen. Schimmel gehört auch dazu. Schleim- und Schimmelpilze zersetzen sogar Holz, und geben dabei wichtige Mineralien an den Boden ab.

Ich bin viel unterwegs in der Natur, aber dann scheine ich den tatsächlich einfach nicht wahrgenommen zu haben wenn es doch richtige Schimmelteppiche gibt, vielen Dank =)

Kein grund, blauesmeadchen wegen dieser guten frage anzumachen. Auch ich bin seit jahrzehnten in der natur unterwegs und habe dort in der tat nur selten, wenn überhaupt jemals, so bläulich-weiße schimmelteppiche gesehen, wie man sie an lebensmitteln findet. In einem alten bunker aus dem II. WK habe ich mal einen dicken schimmelteppich gesehen. Oder in einem heuhaufen, den ich aufgedeckt habe. Aber das waren keine natürlichen umgebungen. Die pilzmyzele im waldboden sind erstens unsichtbar und zweitens m.w. nicht von schimmelpilzen, sondern von schirmpilzen, baumpilzen usw.

Woher glaubst du, kommen die Pilze im Wald? Die wachsen nicht in der Dose 🙂

Es war nicht von pilzen die rede, sondern von schimmelpilzen. Also einer speziellen art von pilzen.

wenn du das noch nie gesehen hast, dann liegt das aber nicht an der natur, sondern an dir 🙂

sogar dein camembert schimmelt… schimmel ist natürlich…

aber so richtige Schimmelteppiche wie sie entstehen würden, wenn ich den Schimmel nicht entferne gibt es doch nicht? Woran liegt das?

Und wo im wald hast du schon mal einen grünlich-grauen schimmelteppich gesehen? Die frage ging nach schimmel in der freien natur.