Warum muss die Liebe nur so hart sein…?

Weil wir nicht mehr wie früher leben wo man den ersten nimmt und dann ewig unglücklich bleiben muss! Wenn beide nix verbindet ( Haus, Kinder etc) muss man nicht ewig kämpfen und so! Und für den der verlassen wird ist es eh immer schlimmer als der der verlässt!

Weil heute als Beziehungsmotiv "Liebe" steht. Früher war die Beziehung eine Wirtschaftsgemeinschaft, sie hatte ein anderes Motiv. Im Prinzip Überleben und Anerkennung in der Gesellschaft. Heute ist die Gesellschaft auf Bedürfnisbefriedigung aus. Alle Bedürfnisse sollen schnell befriedigt werden. Sonst ist man unglücklich. Wie viele Fragen hier kann man da einordnen. 

Und wenn man aus "Liebe" heiratet, bleibt die Verliebtheit nicht und dann muss man mit dem Alltag klarkommen. Dann ist die Enttäuschung gross und man rennt zur nächsten Blume. Krisen werden ausgesessen oder umschifft, man springt ab. Früher musste man sich von Anfang an zusammenraufen. Es gab sicher auch unglückliche Ehen, aber die gibt es heute auch noch. Und grosse Erwartungen, vor allem Liebeserwartungen alá Hollywood und Gebrüder Grimm enden in grossen Enttäuschungen.

Zudem wird der Begriff "Liebe" völlig missbraucht, aber so was von. Wahre Liebe ist eigentlich bedingungslos, man akzeptiert was ist. Dazu ist ein Ich, ein Ego, überhaupt nicht fähig. Schon per Definition nicht. Würde ich bedingungslos lieben, dann ginge ich auf die Strasse, heiratete den erstbesten Mann und wäre glücklich mit ihm. Geht nicht, oder? Heute ist es Ware Liebe. Gib mir Liebe! Liebe mich! Weil Du mich nicht liebst! Wenn Du mich nicht liebst, dann…! Warum liebst Du mich nicht! Ich tue das alles nur aus Liebe! usw. usf. Ware Liebe.

LG

Der Grund ist im Übrigen, dass man nicht mehr voneinander abhängig ist 😉

Gibt halt eiskalte Menschen. Jeder ist anders und geht mit gewissen Sachen anders um. Ich z.B habe letztens jemanden meine Liebe gestanden, und habe von ihr nichts mehr gehört. Es tat weh bzw. kamen sogar Suizid Gedanken hoch.. aber man muss einfach versuchen weiterzumachen. Man kann niemanden zu etwas zwingen was er nicht möchte. Und in solchen Fällen muss jeder selbst wissen was er will. Es klingt hart, ist aber die bittere Wahrheit (zumindest aus meiner Sicht).

Ich war mit meinem ersten Freund etwas über eine Woche zusammen. War ein “härterer Kerl“, der eher zu den “Gangstern“ zählte. Hat mir immer was vorgeschwärmt davon, wie man eine Frau zu behandeln hat bla bla. Im Endeffekt hat er mir über Whatsapp geschrieben, dass er Beziehungsangst hätte und mich blockiert, dieser Lappen. Das ist jetzt schon lange her und auch, wenn wir nicht lang zusammen waren, vermiss ich ihn immernoch jeden Tag und jede Nacht in meinen Träumen. Nicht als Partner sondern als Person an sich. Dieser Nichtskönner hat mich innerlich total aufgefressen! Wieso er das gemacht hat, weiß ich nicht. Wenn Männer jung sind, dann wollen sie erstmal Erfahrungen machen;) Und dann später was festes! Mädels wollen am liebsten heiraten in den meisten Fällen xD Was du machen solltest, ist, dein Herz einfach nicht zu schnell zu verschenken, auch wenn das sehr schwer ist!

Tja so ist die Menschheit,man kann dagegen nix tun…